Erbsenrisotto mit Lachs

Zwischen Umzugskisten und Apotheke habe ich zwar nach wie vor gekocht, aber die Muse das Ganze noch zu fotografieren und zu bearbeiten hat mir gefehlt. Da kam mir abends die Idee, dass Erbsenrisotto zum Einen bequem aus dem Vorrat zu kochen ist, zum Anderen schnell geht UND nur einen Topf benötigt – was beim Ausfall der Spülmaschine ein deutlicher Vorteil ist. Die Bilder wurden geschossen und heute ist auch wieder Zeit, daraus einen Beitrag zu schreiben. Eine kurze Vorbemerkung zu Risotto – auch wenn es größtenteils anders gehandhabt wird – man benötigt fast nie Sahne im Risotto (das Fast schreibe ich hier auch nur, weil ich mir die Option offen halten will, es irgendwann doch zu tun). Die Cremigkeit erhält er durch die verwendete Reissorte und dadurch, dass der Reis vor dem Kochen nicht gewaschen wird. Eine zweite Frage, die jeder für sich selbst entscheiden muss, ist wie durch soll der Reis sein – es gibt die Liebhaber des knusprigen Reises – die benötigen kürzere Garzeiten und die des schmelzenden Reises, die müssen ein wenig länger auf ihr Essen warten. Richtig ist wie immer: was der Köchin, dem Koch selbst schmeckt!

IMG_1714

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten für 2 Personen:
1 kleine Möhre
2 Frühlingszwiebeln (sonst 1 Schalotte oder 1/2 kleine Zwiebel)
1 Stück Knollensellerie (oder Petersilienwurzel)
200 g Risotto-Reis
Gemüsebrühe oder Fischfond oder Weißwein-Wassermischung
Zitrone
pro Person eine Handvoll Tiefkühl-Erbsen
1 Stück Tiefkühl-Lachs
Salz, Pfeffer, Öl

IMG_1718

Als Erstes den Lachs und die Erbsen aus dem Tiefkühlfach nehmen und schon einmal antauen lassen. Dann Möhren und Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden, die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.

IMG_1719

Das kleingeschnittene Gemüse in Öl anbraten, den Reis dazugeben und mit der dreifachen Menge (Volumen) an Flüssigkeit ablöschen. Ich benutze dazu immer das Glas, in welchem ich den Reis abmesse.  Je nach verwendeter Flüssigkeit muss jetzt noch Salz dazu, außerdem gebe ich frisch gemahlenen weißen Pfeffer darüber und noch eine Scheibe Zitrone dazu.

IMG_1722

Deckel drauf und ca. 10 Minuten köcheln lassen. In der Zeit den angetauten Lachs schon in mundgerechte Stücke schneiden und den Tisch decken. Nach 10 Minuten die Erbsen zum Risotto geben – sie sollten noch 5 Minuten mitköcheln, wenn sie sehr kalt sind, muss man die Temperatur noch erhöhen. Kurz vor Ende der Garzeit werden die Lachswürfel untergehoben. Sollte sich zu diesem Zeitpunkt noch zu viel Flüssigkeit im Topf befinden, diese durch Temperaturerhöhung reduzieren und den Fisch erst dann hinzugeben. Sollte der umgekehrte Fall eintreten, dass schon vor Ende der Garzeit die gesamte Flüssigkeit weg ist, dann portionsweise heiße Flüssigkeit zugeben. (Für alle Risottounerfahrenen: mit der dreifachen Menge an Flüssigkeit geht es auf!)

IMG_1724

Sobald der Fisch gar ist, noch einmal mit Pfeffer, Salz oder Zitronensaft abschmecken und ab auf die Teller!

IMG_1726

Guten Appetit!